Hochwasserschutz an der Worble

Auftraggeber/in:Gemeinde Ittigen
Bearbeitung:2015 - 2018

Die Arbeiten zur Verbesserung des Hochwasserschutzes entlang der Worble sind in mehrere Lose aufgeteilt. Bisher sind die Lose 1 bis 3 in Umsetzung. Dazu gehören ein Entlastungsstollen von 225 Metern Länge, der in die Aare führt, Ein- und Auslaufbauwerke des Stollens, die Ufersanierung der Aare zwischen Auslaufbauwerk und Worblemündung sowie die Freilegung eines eingedolten Bachabschnitts.

Die Abteilung Naturförderung (ANF) des Kantons Bern verlangte, dass für die Vorbereitung, Durchführung und Nachkontrolle der Bauarbeiten zum Hochwasserschutz Worble im Bereich Worblaufen eine Umweltbaubegleitung (UBB) beizuziehen sei. Die Gemeinde Ittigen als Bauherrin beauftragte naturaqua PBK, diese Aufgabe zu übernehmen.

Leistungen von naturaqua PBK:

  • Regelmässige Baustellenbegehungen
  • Teilnahme Bausitzungen
  • Beratung Bauherr und Unternehmung in allen Umweltbelangen
  • Kontrolle Umweltauflagen
  • Erarbeitung Pflichtenheft, Bepflanzungspläne, Pflegekonzepte
  • Neophytenkontrolle
  • Koordination mit kantonalen Fachstellen
  • Umweltjournal

 

Ansprechperson
Franziska Witschi